Miriam Maertens

Pressevita
Miriam Maertens ist 1970 in Hamburg geboren und entstammt einer Schauspielerfamilie.
Mit 20 Jahren spielt sie ihr Debüt als Ophelia in HAMLET unter der Regie Ihres Vaters Peter Maertens .
Danach arbeitet sie frei an Theatern, unter anderem am Renaissance Theater Berlin, Schaubühne Berlin, Bonn, Freiburg, Bern und Zürich .
2005 geht sie unter der Intendanz von Matthias Hartmann als festes Ensemblemitglied ans Schauspielhaus Zürich und arbeitet unter anderen mit Jan Bosse, Nikolas Helbling ,Mathias Hartman und Stefan Pucher.
Auch unter der Intendanz von Barbara Frey 2009 bleibt sie dem Schauspielhaus Zürich treu.
Arbeiten wie FAUST IN AND OUT, MEIN NAME SEI GANTENBEIN oder auch MEPHISTO; alle unter der Regie von Dusan David Parizek, machen sie beliebt beim Publikum, so dass sie 2015 für ihre Arbeit mit der GOLDENEN MASKE ausgezeichnet wird .Es folgen Produktionen unter anderem mit Dani Levy, Stefan Pucher und Bastian Kraft.
2018 erscheint ihr Buch VERSCHIEBEN WIR ES AUF MORGEN beim Ullstein Verlag .
2019 wechselt sie ans Staatsschauspiel Hannover zu Sonja Anders .

>>> Zur vollständigen Pressevita